Photovoltaik – der clevere Lichtblick in der Energiekrise

Bei knapper werdenden fossilen Energiequellen wie Erdgas oder Erdöl gewinnt die Photovoltaik immer größere Bedeutung. Hierbei wird das Sonnenlicht, das unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung steht, in elektrische Energie gewandelt. Und dies, ohne die Umwelt durch Abgase wie das schädliche Kohlendioxid zu belasten.

Schon heute liefert Photovoltaik in Deutschland die Leistung von vier Kernkraftwerken

Die technische Entwicklung ist so weit fortgeschritten, dass auch in häufig bewölkten mitteleuropäischen Regionen, ein dauerhafter Betrieb wirtschaftlich ist. Zusätzlich gibt es in vielen europäischen Ländern (hier vor allem in Italien) staatliche Förderprogramme, die Photovoltaikprojekte unterstützen.

Das macht den Betrieb einer Photovoltaikanlage für Sie doppelt interessant:

  1. Das EEG, das Erneuerbare-Energien-Gesetz, garantiert Ihnen bei Einspeisung Ihres selbst produzierten Solarstroms in das öffentliche Netz eine Vergütung von derzeit 39,14 Cent über dem normalen Stromtarif. Und das 20 Jahre lang. Eine sichere Einnahmequelle. Auch und gerade für Kapitalanleger und Investoren.
  2. Und als Selbstnutzer machen Sie sich unabhängig von den Preisdiktaten der Energiekonzerne. Eine auf dem Dach eines normalen Einfamilienhauses installierte Photovoltaikanlage mit 70.000 kWh Energieeinstrahlung spart rund 6.500 Liter Heizöl im Jahr.

Darüber hinaus arbeiten Photovoltaikanlagen praktisch wartungsfrei. So liegen auch die laufenden Betriebskosten weit unter denen, die üblicherweise beim Einsatz anderer Energiequellen anfallen.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten

Rufen Sie uns einfach an, Telefon: (06252) 68907-0. Oder nehmen Sie gleich hier Kontakt mit uns auf.